Fixer Pumptrack fürs Surses- Bevölkerungs-lnformation und Umfrage

Ausgangslage

Der mobile Pumptrack (Rundkurs für Mountainbikes mit Wellen und weiteren Elementen) auf dem Schulhausplatz Grava in Savognin hat sich in den letzten zwei Jahren grosser Beliebtheit erfreut.

Die Standortentwicklung hat im Auftrag der Gemeinde zusammen mit einem externen Partner verschiedene Standorte für die Realisierung eines fixen Pumptracks in Savognin evaluiert.

Zur Diskussion stehen folgende Standorte:

  • Umgebung Badesee Lai Barnagn (auf Höhe der Minigolf-Anlage)
  • La Nars (neue Zone für öffentliche Bauten und Anlagen bei bestehenden Tennisplätzen)

Beide Standorte eignen sich für einen fixen Pumptrack mit Vor- und Nachteilen.

Nach einer Eintretensdebatte tendiert der Gemeindevorstand zur Realisierung des Pumptracks am Standort beim Badesee Lai Barnagn. Er möchte jedoch mit einer kurzen Umfrage die Meinung der Öffentlichkeit zum Projekt einholen. Die Umsetzung eines fixen Pumptracks ist für den Sommer 2021 vorgesehen.

Detaillierte Informationen zu den zwei Standorten siehe: www.savognin.ch/pumptrack

Für Fragen oder Rückmeldungen steht die Projektleiterin Veronica Janett gerne zur Verfügung: v.janett@savognin.ch, Tel. 081 659 16 04. Rückmeldungen sind sehr erwünscht.

Fragen für Umfrage digitaler Dorfplatz

  1. Ich wünsche mir einen fixen Pumptrack am Badesee Lai Barnagn
  2. Ich wünsche mir einen fixen Pumptrack in La Nars
  3. Das Surses braucht keinen fixen Pumptrack

Standort Badesee "Lai Barnagn"

Vorteile:

  • Pumptrack lässt sich optimal in Begegnungszone integrieren
  • Infrastruktur (Kiosk, Toiletten, Parkplätze) besteht
  • Schatten und Wasser für Abkühlung an heissen Tagen
  • Konzentration Sommerangebot Freizeit und Sport auf Lai Barnagn

Nachteile:

  • Risiko von «Übervölkerung» in der Hauptsaison
  • Zunahme Bike-Verkehr entlang Badesee, Erweiterung Bike-Abstellplätze (damit sie nicht auf Liegewiese abgestellt werden)
  • Evtl. Lärm und Störung der Anwohner

Standort «La Nars»

Vorteile:

  • Grosse verfügbare Fläche *)
  • Keine direkten Anwohner -> Lärmbelästigung
  • Bestehende respektive geplante Infrastruktur für Sportplätze
  • Aufbau eines zweiten Sommerstandortes in Ergänzung zum Lai Barnagn (in Ergänzung zu Tennis)

Nachteile:

  • Erreichbarkeit, Standort ist etwas «abgelegen», keine Parkplätze in der Nähe
  • Widerspricht dem Grundsatz der Konzentration der Sommerangebote auf den Raum Lai Barnagn
  • Kein offenes Restaurationsangebot im Sommer

*) Die Umsetzung und der definitive Standort sind abhängig vom Entscheid zum Sportplatz-Projekt La Nars (neue Tennisplätze sowie mobiles Eisfeld). Dieses Projekt wird der Bevölkerung anfangs Jahr 2021 präsentiert.

Tinizong, 13. Oktober 2020

Gemeindevorstand Surses

  Mussar tot las novitads