Sur

Auf der Alp Flix mit Blick Richtung Sur
Alp Flix mit Blick Richtung Piz Platta

Sur liegt etwas abseits der Julierstrasse auf einem südexponierten Hang. Oberhalb des Dorfes liegt die Siedlung Tgacrest, unterhalb Furnatsch.

Der Bevölkerungsrückgang seit dem Zweiten Weltkrieg ist markant. Einzig während des Baus des Staudamms in Marmorera um 1950 Jahre stieg die Bevölkerungsanzahl kurzzeitig auf rund 200 Personen an.

Auf etwa 2000 m ü. M. oberhalb der Ortschaft Sur liegt die Alp Flix. Das Plateau dehnt sich beinahe fünf Kilometer in nord-südlicher und etwa zwei Kilometer in ost-westlicher Richtung aus. Die Alp Flix war ein klassischer Siedlungsraum der Walser. Vermutlich wanderten Averser Siedler über den Stallerberg um die Mitte des 14. Jahrhunderts ein. Bereits Mitte des 17. Jahrhunderts schrumpfte die Anzahl Bewohnerinnen und Bewohner stark, wahrscheinlich als Folge einer Pestepidemie. Gegen Ende desselben Jahrhunderts wurde in der Folge die Dauersiedlung aufgegeben, die Walser liessen sich im romanischen Sur nieder und übernahmen die angestammte Sprache. Die Alp Flix ist als Moorlandschaft von nationaler Bedeutung eingestuft; die Artenvielfalt der Flora und Fauna ist beachtlich. Heute wird die Alp Flix landwirtschaftlich wie auch touristisch genutzt. Beachtenswert ist auch die Kapelle Son Roc.